Digitalisierung auf der GaLaBau Baustelle

Digitalisierung im GaLaBau

Digitalisierung
im GaLaBau  

Nicht jeder Digitalisierungsschritt ist für den Garten- und Landschaftsbau und jedes Unternehmen sinnvoll und sofort erforderlich. Es ist nur sinnvoll, Prozesse zu digitalisieren, die bereits im „analogen“ Zustand klar strukturiert und definiert sind. Daher muss der erste Schritt sein, die bestehenden Prozesse im Unternehmen zu analysieren und bereits im „analogen“ Zustand klar zu strukturieren und zu definieren. Erst dann kann die Transformation in einen digitalen Prozess erfolgreich gelingen. Jedes Unternehmen sollte seine „Digitale Reife“ zunächst feststellen!

Grundlegende Fragen zur Digitalisierung im Garten-,  Landschafts- und Sportplatzbau!

Produktion und Automatisierung

• Wie können die Produktionsabläufe im Unternehmen durch neue Technologien verbessert werden?
• Wie lassen sich Prozesse in der Produktion weiter automatisieren?
• Wie kann die Vernetzung der vorhandenen Maschinen und Anlagen meinem Betrieb zu mehr Effizienz verhelfen?

Digitalisierung der Unternehmensprozesse

• Wie können Unternehmensprozesse im Betrieb sinnvoll und gewinnbringend digitalisiert werden?
• Wie kann mein jetziges Geschäftsmodell durch digitale Kanäle zum Kunden erweitert werden?
• Wie lassen sich (Teil-) Prozesse zweckvoll untereinander vernetzen und wie können die Mitarbeiter miteinbezogen werden?

Digitale Geschäftsprozesse

• Wie können mit Hilfe von digitalen Technologien neue Kundengruppen und Absatzmärkte erschlossen werden?
• Wie können Produkte noch individueller und nach Vorstellungen des Kunden gefertigt werden?
• Wie können Abläufe so strukturiert werden, dass die Qualität und kurze Reaktionszeiten gesichert sind?

Informations- und Kommunikationstechnik

• Wie können Kunden über die Website und Soziale Medien bestmöglich informiert und ggf. in Prozesse miteinbezogen werden?
• Wie können betriebliche Daten verlässlich gesichert werden?
• Wie kann die Informations- und Kommunikationstechnik im eigenen Betrieb die Effizienz der Auftragsabwicklung steigern?

Digitalisierung ist immer auch Chefsache! Die Digitalisierung betrifft alle Geschäftsprozesse eines Unternehmens und ist eine übergeordnete Führungsaufgabe. Die Geschäftsführung muss deshalb im Unternehmen der Treiber der digitalen Veränderungen sein, sonst wird die Digitalisierung nicht gelingen.

Bereit zur Digitalisierung?

Eine kurze Selbsteinschätzung!

Prozesslandkarte 4.0

Prozesse stehen im Mittelpunkt der Digitalisierung

Digitalisierung ist ein Prozess, der strategisch richtig angegangen und insbesondere auch betriebswirtschaftliche Aspekte beachten muss. Projekte sind besonders dann erfolgreich, wenn sie zeitnah zu spürbaren Kostenreduktionen führen oder neue Geschäftsfelder und Ertragsquellen erschließen.

Die Prozesslandkarte 4.0  gibt einen Überblick der potenziellen Digitalisierungsfelder im GaLaBau-Unternehmen.

Die folgenden Merkblätter zur Digitalisierung orientieren sich an der Struktur der GaLaBau Prozesslandkarte 4.0.

Die Merkblätter geben einen Einblick in mögliche Digitalisierungsprozesse. Nicht jeder Aspekt ist für jedes Unternehmen und jede Betriebsgröße gleichermaßen relevant.

Verschaffen Sie sich einen ersten Einblick hier!

Merkblätter zur GaLaBau-Digitalisierung

Anleitung zum Umgang mit den Merkblättern  PDF  

Download

1.1 Social Media  PDF  

Download

2.1 Branchensoftware  PDF  

Download

2.2 Ressourcenplanung  PDF  

Download

2.3 Betriebmittelverwaltung  PDF  

Download

2.4 Auto ID Systeme  PDF  

Download

2.6 Digitale Bauakte  PDF  

Download

2.7 Mobiler Datenzugriff  PDF  

Download

2.8 Cloud Computing  PDF  

Download

2.10 Arbeitssicherheit  PDF  

Download

3.1 E-Vergabe  PDF  

Download

3.2 3D Planung  PDF  

Download

3.3 Virtual Reality  PDF  

Download

3.4 Augmented Reality  PDF  

Download

3.6 3D Maschinensteuerung  PDF  

Download

3.7 Totalstationen  PDF  

Download

3.8 Drohnenvermessung  PDF  

Download

3.9 Terestrieches Laserscanning  PDF  

Download

3.9.1 3D-Laserscanning - Realistische Baummodelle  PDF  

Download

3.11 Mobile Datenerfassung  PDF  

Download

3.12 GIS-Geoinformationssysteme  PDF  

Download

3.13 E-Rechnung  PDF  

Download

4.1 Echtzeit-Contolling  PDF  

Download

5.1 Building Information Modelling (BIM)  PDF  

Download

5.2 Energieeffizienz  PDF  

Download

Streudiagramme

Die nachfolgenden Streudiagramme sind die Bindeglieder zwischen Prozesslandkarte und den Merkblättern.

Sie stellen übersichtlich den Zusammenhang zwischen Betriebsgröße und Mehrwerten von Digitalisierungsansätzen dar.