GaLaBau Statistiken

GaLaBau-Branchendaten 2021

Übersicht 2021

Auch für das zweite Pandemie-Jahr zeigt die aktuelle Jahresstatistik: Alle wichtigen wirtschaftlichen Kennzahlen entwickelten sich ein weiteres Jahr in Folge positiv.

Umsätze, die Zahl neuer Mitgliedsbetriebe und Arbeitskräfte – alle zentralen Branchendaten der aktuellen BGL-Jahresstatistik zeichnen weiterhin eine deutlich positive Entwicklung:

So stieg der Jahresumsatz der GaLaBau-Betriebe ein weiteres Jahr in Folge um 300 Millionen Euro auf 9,68 Milliarden Euro (2020: 9,38 Milliarden Euro), ein Plus von über 3 Prozent. Dabei erwirtschafteten die über 4.200 Mitglieder der GaLaBau-Verbände 62 Prozent des Umsatzes.

7.637 junge Menschen befanden sich 2021  in einer Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin oder zum Landschaftsgärtner – Ende 2020 waren es 7.458 (eine Zunahme von rund 2,4 Prozent).

Die Insolvenzquote der Branche belief sich in 2021 auf 0,40 Prozent. Bei den Mitgliedsbetrieben lag diese bei 0,12 Prozent.

GaLaBau Jahresstatistik 2017-2021

Download der Statistik 2021

Download Statistik 2021  PDF  

Download
Anzahl neuer Betriebe im GaLaBau Verband 2021

Neue Mitgliedsbetriebe gewonnen!

Auch bei den Mitgliedsbetrieben gibt es Zuwachs: So konnten die Landesverbände des BGL in 2021 insgesamt 88 neue Mitgliedsbetriebe gewinnen und wuchsen damit ein weiteres Jahr in Folge – auf 4.207 Mitglieder. Gleichzeitig stieg die Gesamtzahl der Betriebe, die nicht Verbandsmitglied sind, auf 14.876 (2020: 14.577). Insgesamt wuchs die Branche damit von 18.696 (2020) auf 19.083 GaLaBau-Unternehmen.

Umsatzverteilung

Dabei erwirtschafteten die über 4.200 Mitglieder der GaLaBau-Verbände 62 Prozent des Umsatzes.

Umsatzverteilung im GaLaBau Mitglieder zu Nichtmitgliedern
GaLaBau Umsatzentwicklung 2009-2021

Umsatzentwicklung

Umsätze, die Zahl neuer Mitgliedsbetriebe und Arbeitskräfte – alle zentralen Branchendaten der aktuellen BGL-Jahresstatistik zeichnen weiterhin eine deutlich positive Entwicklung: So stieg der Jahresumsatz der GaLaBau-Betriebe ein weiteres Jahr in Folge um 300 Millionen Euro auf 9,68 Milliarden Euro (2020: 9,38 Milliarden Euro), ein Plus von über 3 Prozent.

Umsatzverteilung nach Auftraggebern

2021 blieb der Privatgarten als stärkstes Auftraggeber-Segment: 60 Prozent des Gesamtumsatzes wurden hier von den GaLaBau-Betrieben erwirtschaftet . In Euro waren das 5,84 Milliarden Umsatz in 2021.

Mehr Beschäftigte - mehr Auszubildende

Als Arbeitgeber erfreut sich der GaLaBau weiter wachsender Beliebtheit: sowohl bei jungen Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, als auch bei Fachkräften und anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Im Vorjahr beschäftigte die Branche insgesamt 123.678 Arbeitskräfte; ein Jahr später waren es sogar 129.252.

Gleichzeitig befanden sich 7.637 junge Menschen in einer Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin oder zum Landschaftsgärtner – Ende 2020 waren es 7.458 (eine Zunahme von rund 2,4 Prozent).