Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Starke Leistungen in Aus- und Fortbildung

BGL-Bildungspreis 2022

Bad Honnef.- Starke berufliche Leistungen in ihrer Aus- und Fortbildung, plus überdurchschnittlichem ehrenamtlichen Engagement: Sechs junge Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner gewannen den bundesweiten Wettbewerb um den Bildungspreis 2022 des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL).

Dafür erhalten die jungen Fachkräfte nicht nur jeweils 1.000 Euro Preisgeld und einen Bildungsgutschein im Wert von 1.500 Euro. Ihnen winkt auch die Einladung zur feierlichen Preisverleihung, die im September 2022 auf der Internationalen Leitmesse GaLaBau in Nürnberg geplant ist – wenn die Pandemie-Situation es zulässt.

Den BGL-Bildungspreis 2022 gewinnen
Johanna Walz (Flöter & Uszkureit Garten-, Landschafts-und Sportplatzbau GmbH, FGL* Berlin und Brandenburg),
Jannis Schmeing (Garten Grandiflora GmbH, VGL** Nordrhein-Westfalen),
Carina Hoffmann (Pohl GÄRTEN GmbH, VGL Bayern),
Sebastian Schmidtke (Helix Pflanzen GmbH, VGL Baden-Württemberg),
Mariella Morrone (Quathamer GmbH, VGL Niedersachsen-Bremen)
• und Jonathan Zimmer (Garten Lindner GmbH, VGL Bayern).

BUNDESWEIT DIE BESTEN: „BEEINDRUCKEND!“
Diese sechs bundesweit besten Nachwuchskräfte in Aus- und Fortbildung im GaLaBau erhalten Preise im Gesamtwert von 15.000 Euro.

Paul Saum, Vorsitzender des BGL-Bildungsausschusses, würdigt das große Engagement aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, gerade mit Blick auf die erschwerten Bedingungen während der Pandemie: „Seit zwei Jahren erleben diese jungen Menschen, wie Corona nicht nur den Verlauf ihrer Ausbildung erschwert, sondern auch ihre persönlichen Freiheiten einschränkt und alle Lebensbereiche beeinträchtigt. Und trotzdem haben sie sich nicht beirren lassen und wieder überdurchschnittliche Leistungs- und Lernbereitschaft in ihrer Aus- und Fortbildung im GaLaBau gezeigt. Zusätzlich bewiesen sie innere Stärke, Gemeinsinn und Hilfsbereitschaft, indem sie sich auch noch – ehrenamtlich – für ihren Berufsstand und für andere engagierten. Beeindruckend!“

DER 6. BGL-BILDUNGSPREIS
Den Preis vergibt der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) in 2022 zum 6. Mal. Mit dem Award will der BGL den Beruf „Landschaftsgärtnerin/Landschaftsgärtner“ noch bekannter und attraktiver für Berufsanfängerinnen, -anfänger und junge Fachkräfte machen. Die Preisverleihung ist auf der diesjährigen GaLaBau-Messe im September in Nürnberg geplant.
Mehr zum BGL-Bildungspreis gibt es hier: https://www.bgl-bildungspreis.de/
BGL

Foto: „Ich bin beeindruckt von diesen vielseitigen und engagierten jungen Leuten – sie sind ein Gewinn für unseren Berufsstand“, so Paul Saum, Vorsitzender des BGL-Bildungsausschusses und BGL-Vizepräsident. (Foto: BGL)

BGL und grüne Branche – Zahlen und Fakten
Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) ist ein Wirtschafts- und Arbeitgeberverband. Er vertritt die Interessen des deutschen Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus auf Bundesebene und in Europa. In seinen zwölf Landesverbänden sind über 4.100 vorwiegend kleine und mittlere Mitgliedsunternehmen organisiert. Als Dienstleister geben sie sich am geschützten Signum mit dem Zusatz „Ihre Experten für Garten & Landschaft“ zu erkennen und bieten maßgeschneiderte, individuelle Lösungen rund ums Bauen mit Grün. Damit erzielen die Mitgliedsbetriebe zurzeit über 60 Prozent des gesamten Marktumsatzes in Deutschland.

Der Gesamtumsatz der grünen Branche stieg in 2020 auf rund 9,38 Milliarden Euro. Diesen Meilenstein setzten die 18.696 Fachbetriebe mit ihren insgesamt 126.300 Beschäftigten mit vielfältigen Dienstleistungen um: Mit hoher Kompetenz planen, bauen, entwickeln und pflegen sie Grün- und Freianlagen aller Art im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

Ansprechpartnerin:

Katrin Block (Pressesprecherin)
Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.
Alexander-von-Humboldt-Straße 4, 53604 Bad Honnef
Tel: 02224 7707-17, E-Mail: k.block@galabau.de

zurück