Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Beruf und Karriere

Beruf und Karriere

Aus- und Weiterbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und schließt mit der Prüfung zum Landschaftsgärtner ab. Wie in vielen Ausbildungsberufen wird auch beim Landschaftsgärtner im dualen System ausgebildet, d.h. die Ausbildung findet sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule statt. Zusätzlich werden spezielle Ausbildungsinhalte in der überbetrieblichen Ausbildung vermittelt, wie z.B. der Umgang mit der Motorsäge oder Natursteine- bzw. verarbeitung. Im folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Ausbildungsinhalte.

Nach der Ausbildung bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Nach einigen Jahren Berufspraxis ist es möglich, sich zum Meister oder Techniker fortzubilden. Bei Fachhochschulreife bzw. Allgemeiner Hochschulreife kann an einer Fachhochschule bzw. Universität der Weg zum Dipl.-Ing. Landespflege (FH) bzw. (sc) eingeschlagen werden.

Bildungswege, Ausbildungsförderwerk...

Hochschulausbildung

Informationen zur Hochschulausbildung