Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Erfahrungsaustausch deutscher Baumpflegeorganisationen

Bad Honnef. Zum 37. Mal trafen sich Vertreter der führenden deutschen Baumpflege-organisationen unter dem Dach der Interessenvertretung Deutsche Baumpflege (IDB) im Frühsommer in Augsburg, um über aktuelle Entwicklungen zu diskutieren – seien es politische wie fachliche –, sich über Aktivitäten auszutauschen und zu netzwerken. Zehn Baumpflegeorganisationen gehören mittlerweile der IDB an, deren Vorsitz Michael Hartmann, gleichzeitig Vorsitzender des BGL-Arbeitskreises Baumpflege, innehat. Alle Verbände organisieren einmal jährlich ihre Mitgliederversammlungen, die meist interne Fortbildungen mit namhaften Referenten im Fokus haben. Themen wie Baumschutz auf Baustellen, Eichenprozessionsspinner-bekämpfung, Rußrindenkrankheit, allgemeine Vorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Baumpflege, aber auch Mitgliedergewinnung sind allen Treffen gemein. Die beiden Lehr- und Versuchsanstalten Heidelberg und Großbeeren berichteten auch von ausgebuchten European Tree Worker-/European Tree Technician- und Fachagrarwirt-Kursen. Über den Sachstand der vom BGL angestoßenen Novellierung der Fachagrarwirtprüfung berichtete zudem Michael Hartmann.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des European Arboricultural Council (EAC), die in Moskau stattfand, stieß auf reges Interesse bei den Mitgliedern. Zahlreiche deutsche Baumpflegefirmen nutzten die Gelegenheit, Moskau und vor allen Dingen die grünen Projekte der Stadt zu besichtigen, und nahmen an der Jahreshauptversammlung und den Fachexkursionen mit großer Begeisterung teil.

Ist in Deutschland ein neues Zertifizierungssystem zum Baumveteran-Spezialisten nötig? Nach einer Einführung in das Europaprojekt durch Dr. Junko Oikawa-Radscheit, der neuen Fachreferentin des EAC, wurde über Pro und Kontra dieser Zertifizierung, aber auch von Zertifizierungen in der Baumpflege im Allgemeinen sehr kontrovers diskutiert. Einige Vertreter lehnten die Zertifizierungsvielfalt in der Baumpflege ab und wünschten sich stattdessen eine Qualitätsverbesserung der etablierten Fortbildungen zum ETW/ETT bzw. zum Fachagrarwirt. Andere vertraten die Meinung, dass zum lebenslangen Lernen auch jede fachliche Zertifizierung gehöre.

Last but not least informierte Tanja Büttner, Fachreferentin der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) über den Bearbeitungsstand des Fachberichtes zum Artenschutz im Lebensraum Baum und zur Baumkontrollrichtlinie sowie über die neue Arbeitsgruppe Baubegleitende Baumpflege, die im Herbst 2019 ihre Arbeit aufnehmen wird.

Bildunterschriften:

IMG_3232: Erfahrungsaustausch der IDB-Mitglieder in Augsburg
PDF: Multiplier Event in Augsburg: Infoveranstaltung zur angedachten Baumveteran-Zertifizierung, die im Rahmen eines EU-Erasmus-Projektes entwickelt wird.

BGL und grüne Branche – Zahlen und Fakten
Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) ist ein Wirtschafts- und Arbeitgeberverband. Er vertritt die Interessen des deutschen Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues auf Bundesebene und in Europa. In seinen zwölf Landesverbänden sind 3.914 vorwiegend kleine und mittlere Mitgliedsunternehmen organisiert. Als Dienstleister geben sie sich am geschützten Signum mit dem Zusatz „Ihre Experten für Garten & Landschaft“ zu erkennen und bieten maßgeschneiderte, individuelle Lösungen rund ums Bauen mit Grün. Damit erzielen sie zurzeit über 60 Prozent des gesamten Marktumsatzes in Deutschland.

Der Gesamtumsatz der grünen Branche stieg in 2018 auf rund 8,41 Milliarden Euro. Diesen Meilenstein setzten die 17.843 Fachbetriebe mit ihren insgesamt 120.576 Beschäftigten mit vielfältigen Dienstleistungen: Mit hoher Kompetenz planen, bauen, entwickeln und pflegen sie Grün- und Freianlagen aller Art im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

Ansprechpartner:
Andreas Stump
Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.
Alexander-von-Humboldt-Straße 4, 53604 Bad Honnef

Tel: 02224 7707-17, Fax: 02224 7707-77
E-Mail: A16e7c063ade0452db257dbd370c826aa.Stump@d78237608ece49d59b076208a5e64b6egalabau.de

Diese Pressemitteilung steht auch zum Download bereit unter: www.galabau.de

Die Landschaftsgärtner sind auch zu finden unter:
http://twitter.com/GaLaBau_BGL
http://facebook.com/GaLaBau
http://facebook.com/DieLandschaftsgaertner

Mehr Infos zum Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. unter
www.galabau.de

zurück